Am vergangenen Mittwoch, den 22. Februar 2017, besuchte Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr die Vorstandssitzung der Jungen Union Bad Vilbel, bei der er aus aktuellem Anlass einen kleinen Überblick zu Funktionsweise und Zustandekommen eines kommunalen Haushalts gab.

Insbesondere da die Mitgliederzahl der Bad Vilbeler JU stetig anwächst, war es dem Vorsitzenden Christian Mankel wichtig eine direkte Interaktionsmöglichkeit zwischen Stadtoberhaupt und engagierten Nachwuchspolitikern zu schaffen. Mankel betonte: „Vor dem Hintergrund des am 14.02.2017 verabschiedeten Bad Vilbeler Doppelhaushaltes 2017/2018 sind wir dem Bürgermeister und Kämmerer in Personalunion sehr dankbar für seine gefundene Zeit und den spannenden Gedankenaustausch.“

Herr Dr. Stöhr betonte im Umkehrschluss, dass er die Arbeit der JU sehr schätze und sich, als ehemaliges Mitglied, nach wie vor mit ihr verbunden fühle.

Der gesamte JU Vorstand war glücklich über den Besuch der Rathausspitze, denn über das reine Fachwissen hinausgehend, weckte Herr Dr. Stöhr mit seinen fundiert vorgetragenen Ausführungen viel Begeisterung bei den jungen Zuhörern, die ebenfalls kleinere Anekdoten hören durften und sich sehr herzlich für den gelungenen Abend bedankten. „Wir planen auch in Zukunft den ein oder anderen Gastreferenten in unsere Sitzungen einzuladen, da wir gerade mit Blick auf die am 24. September bevorstehende Bundestagswahl interessante Thematiken vertieft beleuchten- und ggf. neue Denkanstöße dazu geben möchten.“, so der Vorsitzende abschließend.

« Junge Union Bad Vilbel nimmt Stellung zur Haushaltsdebatte Unternehmensbesichtigung der WT Systems IT-Service & Logistic GmbH mit MdB Oswin Veith »