Bildunterschrift: v.l.n.r.: Denise Jungekrüger, Dominik Schäfer, Bastian Zander, Sebastian Wysocki, Beatrice Schenk-Motzko, Manuel Cordes, Yvette Unger und Hagen Witzel

Zufrieden zeigt sich JU-Vorsitzender Dominik Schäfer mit der ersten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung. „Wir haben bei der Kommunalwahl am 6. März einen tollen Erfolg als junge Kandidaten erzielt. Sieben Mitglieder der Jungen Union wurden direkt in das Stadtparlament gewählt und mit Manuel Cordes ist bereits in der ersten Sitzung ein weiteres JU-Mitglied nachgerückt. So viele Mandatsträger konnte die JU noch nie im Bad Vilbeler Parlament stellen“, so Schäfer. In der abgelaufenen Wahlperiode stellte die JU fünf Abgeordnete in der 21 Personen starken CDU-Fraktion. Diese Zahl weiter auszubauen, war eines der Ziele der JU für die Kommunalwahl. „Wir sind stolz unser Ziel erreicht zu haben“, so der Vorsitzende weiter.

Schäfer ist sich sicher, dass die JU Bad Vilbel damit auch im Hessenvergleich einen Spitzenplatz einnimmt. „Ich freue mich, dass die Bürgerinnen und Bürger und offensichtlich zutrauen, Bad Vilbel weiter positiv zu entwickeln. Dieses starke Wählervotum ist uns ein riesengroßer Ansporn“, so der JU-Chef abschließend.

Neben Dominik Schäfer sind auch die JU-Mitglieder Sebastian Wysocki, Dr. Hagen Witzel, Manuel Cordes, Yvette Unger, Denise Jungekrüger, Beatrice Schenk-Motzko und Bastian Zander in die Stadtverordnetenversammlung gewählt worden.

« JU: „Wir wollen mit möglichst vielen unserer Kandidaten ins Stadtparlament einziehen“ Christian Mankel einstimmig zum neuen Vorsitzenden der Jungen Union Bad Vilbel gewählt »